News

Seminar

Das neue Datenschutzrecht - Handlungsgebote für Unternehmen

Am 25. Mai 2018 treten die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft.

Über die gesetzlichen Neuerungen möchten wir Sie im Rahmen eines halbtägigen Seminars informieren. Wir laden Sie herzlich zu dieser Veranstaltung am 25. Mai in die Villa Bozi nach Bielefeld ein.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Ihr Datenschutz-Team der Sozietät Streitbörger Speckmann

 

Inhalte

  • Total Compliance – ein Überblick
  • Beschäftigtendatenschutz
  • Datenschutz und Kunden / Lieferanten
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Datenschutzerklärung

 

Veranstaltungsort: Villa Bozi / Albrecht-Delius-Weg 2 / 33615 Bielefeld
Datum: 25. Mai 2018
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: ca. 14:30 Uhr

Nach dem Seminar laden wir Sie zu einem kleinen Mittagsimbiss ein.

 

Anmeldung
Bitte senden Sie uns eine formlose E-Mail an anmeldung@streitboerger.de mit Nennung der Personen Ihres Unternehmens, die an unserer Veranstaltung teilnehmen möchten. Alternativ können Sie ein Anmeldeformular verwenden, das Sie als PDF unter dem folgenden Link herunterladen und uns zufaxen können: > PDF Anmeldung.

 
Die Teilnahme an unserem Seminar ist kostenfrei!
 
 


GlasMetall übernimmt Siedenburger

In Rahden entsteht der deutschlandweit größte Spezialist für den Bau von Gartencentern

24. Januar 2018

Die GlasMetall GmbH aus Rahden-Sielhorst übernimmt zum 01.03.2018 die Geschäfte der Siedenburger Stahl + Glasbau GmbH & Co. KG. Neben 50/51 Mitarbeitern und dem vollständigen Inventar von Siedenburger übernimmt GlasMetall die Marke sowie die Kundenkontakte. Die Immobilie wird für eine Übergangszeit vom Insolvenzverwalter angemietet. Laut GlasMetall Geschäftsführer Rüdiger Wolf ist geplant innerhalb der nächsten 1 ½ Jahren beide Unternehmen an einem Standort zu konsolidieren. Der Vertrag wurde am 12. Januar unterschrieben und gilt vorbehaltlich der Zustimmung der Gläubigerversammlung. „Dies ist hier aber eher eine Formalie“, so der Insolvenzverwalter Dr. Yorck Tilman Streitbörger.

 

Die Geschäftstätigkeit beider Unternehmen besteht aus der Projektierung innovativer Bauten aus Stahl, Aluminium und Glas, von Gartencentern über Wintergärten / viktorianische Gewächshäuser für den Privatkunden bis hin zum klassischen Gewerbebau. Lediglich in der Generalunternehmertätigkeit hat sich GlasMetall hier von Siedenburger unterschieden. „Somit ist das Produktportfolio sehr ähnlich und passt sehr gut zusammen“, so Rüdiger Wolf, Geschäftsführer der GlasMetall. „Allerdings waren wir bisher in weitestgehend unterschiedlichen Kundenbereichen unterwegs, sodass es keinen Kundenkannibalismus gibt! Die Übernahme stärkt unsere Position im deutschen Markt ganz erheblich und untermauert unser Wachstum aus den letzten Jahren!“ so Wolf weiter. Auch für den zweiten Geschäftsführer, Wilfried Meier, ist dies ein besonderer Tag: „Bis vor 22 Jahren habe ich selbst bei Siedenburger im Verkauf gearbeitet und freue mich jetzt natürlich besonders, dass uns dieser Coup gelungen ist und vor allem darüber, dass wir über 50 Arbeitsplätze erhalten konnten.“

 

Die GlasMetall, welche 1996 gegründet wurde, hatte bereits im April 2017 das Unternehmen Stahlbau Hagen in Haren an der Ems übernommen und so die Produktpalette um die klassische Fertigung von Stahlkonstruktionen für Gebäude erweitert. „Dieser Schritt war mit der Übernahme von 20 Mitarbeitern bereits ein Meilenstein in der Geschichte der GlasMetall. Jetzt kommen noch einmal 50/51 dazu. Aber wir benötigen jeden Einzelnen davon, um der starken Nachfrage im Markt gerecht werden zu können.“ so die Geschäftsführer Wolf und Meier weiter. Insgesamt stehen den Kunden der GlasMetall Gruppe ab dem 01.03. über 130 Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

„Die erste Idee zur Übernahme kam direkt, nachdem wir von dem Insolvenzantrag gehört haben. Wir sind sowohl Herrn Dr. Streitbörger als auch Herrn Riemer dankbar, dass wir uns in so kurzer Zeit auf diese Lösung einigen konnten.“ Bis zum 01.03 werden Insolvenzverwalter und GlasMetall den Betriebsübergang durch enge Zusammenarbeit mit der bisherigen Geschäftsleitung vorbereiten. „ Es gibt in allen Bereichen jetzt viel vorzubereiten, damit wir am 01.03 wirklich durchstarten können und sich möglichst alle Mitarbeiter in der neuen Situation wohlfühlen.“

 


Maka Windkraft

Windenergie: Verwaltungsgericht Minden kippt alte Flächennutzungsplanung der Stadt Höxter

16.01.2018

Die beiden Fachanwälte für Verwaltungsrecht Dr. Claas Birkemeyer und Dr. Tim Bremke begleiten seit längerer Zeit die Maka Windkraft Verwaltungs GmbH in Genehmigungsverfahren zur Errichtung und zum Betrieb von 5 Windenergieanlagen im Gebiet der Stadt Höxter. In mehreren Urteilen von Ende Dezember 2017 und Anfang Januar 2018 hat das Verwaltungsgericht Minden die derzeit gültigen Flächennutzungspläne 1998 und 2005, die eine verhältnismäßig kleine Fläche des Stadtgebietes als Konzentrationszonen für die Windenergie ausweisen und die Standorte der 5 Windenergieanlagen ausschließen, wegen schwerer Mängel für unwirksam erklärt und folgte dabei der Argumentation der Klägerin (VG Minden, 11 K 6906/17 u.a.).

 

Das Gericht verpflichtete den Kreis Höxter als Genehmigungsbehörde, über die Anträge der Maka Windkraft Verwaltungs GmbH erneut zu entscheiden. Entgegenstehendes Planungsrecht ist bei dieser Entscheidung derzeit nicht zu berücksichtigen.

 

 


Januar 2018

Notarbestellung

Dr. Linus Meyer wurde am 03.01.2018 als Notar mit Amtssitz in Bielefeld vereidigt. Er verstärkt damit den Kreis der Notare am Bielefelder Standort auf nun elf Notare. Eine Übersicht zu unseren Notariatsleistungen finden Sie unter folgendem > Link 

 

 


Dezember 2017

Zwei neue Fachanwälte am Standort Bielefeld

Dr. Tim Bremke wurde durch die Rechtsanwaltskammer Hamm zum Fachanwalt für Verwaltungsrecht ernannt. Dr. Bremke ist seit drei Jahren bei Streitbörger Speckmann vorwiegend im Öffentlichen Recht und Vergaberecht tätig. Außerdem wurde Dr. Linus Meyer (seit sechs Jahren bei Streitbörger Speckmann) zum Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht ernannt.

 


Seminar

Das neue Werkvertragsrecht

Datum: 20. Oktober 2017
Uhrzeit: 13:30 Uhr
Ort: Villa Bozi, Bielefeld 

 

-------------------

 

Downloads


Teil 1: "Übersicht der Neuerungen" - Oliver Meinert
 
Teil 2: "Der Verbraucherbauvertrag" - Dr. Claas Birkemeyer
 
Teil 3: "Der Bauträger- und der Architektenvertrag" - Ivonne Bartling
> Download (PDF)

 

Die Reform des Bauvertragsrechts - alle wichtigen Änderungen im Überblick

> Downlaod (PDF)

 

-------------------

 

Das neue Werkvertragsrecht tritt zum Jahr 2018 in Kraft. Kernpunkte der Neuregelungen sind die Einführung eines neuen Bauvertragsrechts und eines neuen Verbraucherbauvertragsrechts sowie eines neuen Bauträgerrechts. Neu geregelt werden insbesondere 

  • nachträgliche Änderungen am Auftragsumfang, ein Anordnungsrecht des Bestellers
  • die Abnahme
  • eine Kündigung aus wichtigem Grund
  • die Einführung einer Baubeschreibungspflicht
  • eine verbindliche Vereinbarung über die Bauzeit
  • ein zweiwöchiges Widerrufsrecht für den Besteller (beim Verbraucherbauvertrag)

 

Die Referenten stellten die Neuerungen und die Auswirkungen auf die Praxis vor. Was ist bereits heute zu beachten? Was ändert sich bei der Vertragsgestaltung? Was ändert sich beim Bauablauf und der Abnahme/Gewährleistungsphase?

 

Referenten:

  • Ivonne Bartling LL.M. / Notarin, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht
  • Dr. Claas Birkemeyer / Notar, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Oliver Meinert / Notar, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

 

 


Forum

Bau - Orga - Sicherheit 2017

Datum: 16. Oktober 2017
Uhrzeit: 09:30 - ca. 17:30 Uhr
Ort: Kongresshotel Potsdam, Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Veranstalter: Finanzgruppe Nord-Ostdeutsche Sparkassenakademie

 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer informierten sich über aktuelle Themen zum Immobilienmanagement, zur Organisation und zur Sicherheit in Sparkassen. Herr Martin Vogel (Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht sowie Fachanwalt für Verwaltungsrecht bei Streitbörger Speckmann) referierte im Rahmen dieser Veranstaltung zum Thema "Das neue Bauvertragsrecht".

 

Diese Veranstaltung wendete sich am Fach- und Führungskräfte für Sparkassenbauten und -einrichtungen, Wohnungsverwaltung, Organisation und allgemeine Verwaltung sowie Fachkräfte für Sicherheit.

Inhaltliche Schwerpunkte in diesem Jahr waren:

  • Sicherheit von Schließfachanlagen
  • Potenziale im Mangement eigener Immobilien
  • Das neue Bauvertragsrecht ab 01.01.2018
  • Neue Filialtypen in der Sparkassenorganisation


 

 


Seminar

Reform des Bauvertragsrechts

Datum: 25. September 2017
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Ort: NH Hotel Potsdam, Friedrich-Ebert-Str. 88, 14467 Potsdam

 

Es bleibt kein Stein auf dem anderen

 

Die Reform des Bauvertragsrechts hat nach dem Bundestag auch den Bundesrat passiert. Das Gesetz wird zum 01.01.2018 in Kraft treten und stellt eine der größten Reformen des Bürgerlichen Gesetzbuches seit dessen Inkrafttreten am 01.01.1900 dar. 


Das neue Gesetz beinhaltet ganz erhebliche Änderungen der bisherigen Gesetzeslage. 

 

Hierzu gehören insbesondere: 

  • Haftung für Ein- und Ausbaukosten bei mangelhaften Baustoffen
  • Regelungen für nachträgliche Leistungsänderungen 
  • Ergänzung des Rechts auf Abschlagszahlungen
  • Einführung einer Abnahmefiktion
  • Einführung der Kündigung aus wichtigem Grund
  • Baubeschreibungspflicht
  • verbindliche Vereinbarungen über die Bauzeit 
  • Zweiwöchiges Widerrufsrecht
  • Sonderregelungen für Architekten und Ingenieure
  • Sonderregelungen für den Bauträgervertrag
  • Verpflichtung der Justiz zur Errichtung von Spezialkammern

 

Durch das neue Gesetzt kommt ein ganz erheblicher Beratungsbedarf auf die Baubranche zu. Dem wollen wir uns stellen und bieten ein kostenfreies Seminar an.

 

 

Referenten:

  • Martin Vogel, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht
  • Andreas Jurisch, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
 

Anmeldung: Aufgrund der begrenzten Kapazitäten bitten wir um Anmeldung bis zum 08.09.2017. Bitte senden Sie eine E-Mail an anmeldung@streitboerger.de mit dem Stichwort "Seminar Bauvertragsrecht / Potsdam". Die Teilnahme an diesem Seminar ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

 


IHK-Veranstaltung

BEST OF RECHT 2017

IHK-Veranstaltung - Best of Recht 2017

Datum: 07. September 2017
Uhrzeit: 16:00 - 18:00 Uhr
Ort: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brandström-Str. 1-3

 

Das Wesentliche auf den Punkt gebracht!

Das ist auch im Jahr 2017 das Konzept der IHK-Veranstaltung „Best of Recht“

Bereits zum vierten Mal geben drei Rechtsexperten in ihren drei spannenden Kurzvorträgen einen praxisgerechten Überblick über diese Themen:

"Die Abmahnung im Arbeitsrecht",  Dr. Christoph Meyer-Rahe

"Nebenkosten im gewerblichen Mietrecht", Axel Kempe

"Die Insolvenzanfechtung", Dr. Yorck Tilman Streitbörger

Im Anschluss an die Vorträge können die Themen in einer Diskussion zwischen Experten und Teilnehmern und bei einem Imbiss vertieft werden.

Näheres dazu finden Sie auf der Webseite der IHK unter Veranstaltungsdetails oder in dem Flyer der IHK.

 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 04. September an. Auf der Webseite der IHK finden Sie dazu ein >Anmeldeformular. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für IHK-Mitgleider kostenfrei./ 

 

 


Aktuelle Entwicklungen im Bauplanungsrecht

PDF zum Download

Am 05. Mai hat Herr Dr. Birkemeyer einen Vortrag beim Anwalts- und Notarverein in Oldenburg zu den aktuellen Entwicklungen im Bauplanungsrecht gehalten. Die Präsentationsfolien erhalten Sie über den nachfolgenden Link als PDF-Dokument.

 

> Download (PDF)